ARGISOL-Schalungselemente aus NEOPOR®

Dank dem wohl kleinsten Rastermaß von nur 2,5 cm in Länge und Breite und 5 cm in der Höhe lassen sich auch bereits projektierte Objekte mit ARGISOL® ausführen.

Das ARGISOL Normalelement aus NEOPOR®:

  1. Durch unterschiedliche Dämmstärken innen und außen sehr gute bauphysikalische Eigenschaften.
  2. Durch die schwalbenschwanzförmige Innenseite verbindet sich der Beton formschlüssig mit den Platten.
  3. Noppen in kleinen Abständen garantieren ein fluchtgerechtes und passgenaues Arbeiten.
  4. Die Metallstege sind fest in die Hartschaumplatten eingeschäumt.
  5. Dichtungsrippen verhindern den Austritt von Zementmilch und damit die Gefahr von Wärmebrücken.
  6. Einsetzbares Trenn- bzw. Endstück
  7. Die Trennrillen ermöglichen ein einfaches Beschneiden der Bausteine im Raster von 2,5 cm.
  8. Abstandhalterungen für Bewehrungseisen.

Ergänzend zu den Normalelementen ermöglichen Eck-, Winkel- und T-Elemente bei allen tragenden Wandverbindungen einen geschlossenen Betonkern ohne Styroporunterbrechung - für eine nahezu uneingeschränkte Planungsfreiheit.

Technische Daten

Wandstärke: 45 cm, unverputzt
Wandgewicht: 386 kg/m², unverputzt
416 kg/m², beidseitig verputzt
Betonmenge: 150 l/m² (0,15 m³/m²) Wandfläche
Beton C25/30 XC4 XF1 XA1 F3 8
nach EN 206 (vormals B25/08 KR)
Material: Expandierter Polystyrol-Hartschaum aus Neopor®,
schwer entflammbar, Raumgewicht 30 kg/m³ mit
eingeschäumten, verzinkten Blechstegen
Gewicht der Bauelemente: Normalelement 45 cm:
1 m lang, 25 cm hoch, 45 cm breit, ca. 2,8 kg
U-Wert: U = 0,10 W/m²K
Wärmeleitfähigkeit: λ = 0,031 W/mK
Wasserdampf-Diffusionswiderstands-koeffizient: μ = 60
Wärmespeicher-kapazität: 1450 J/kgK
Schalldämmung: Bewährtes Bau-Schalldämmmaß von R´W = 45 dB,
Prüfattest der Eidgenossenschaft für Materialprüfanstalt
(EMPA), Dübendorf
Brandverhalten: Klassifizierung REI 90 (F90),
Zugelassen bis Hochhausgrenze, als Brandwand zugelassen,
Prüfzeugnis der Amtlichen Materialprüfanstalt für das
Bauwesen, Braunschweig
Zulassung: ETA - 05/0170, Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt)